Blumenmädchen ist ein heißbegehrter Job auf Hochzeiten, insbesondere für junge weibliche Gäste. Schließlich tragen sie die hübschesten Kleider, die hinzukommend auf das Dress der Braut abgestimmt sind, und streuen Blumenblüten auf den zum Altar führenden Weg. Damit symbolisieren sie die Entwicklung von Kindheit zum Erwachsensein, von Unschuld und Sorglosigkeit zur Verantwortung einer Ehefrau und Mutter. Üblicherweise übernehmen zwei oder drei Kinder zwischen drei und zehn Jahren diese ehrenvolle Aufgabe. Die anderen kleinen bzw. jungen Gäste wollen aber vielleicht auch etwas Wichtiges oder etwas anderes tun – gerade Jungs sind oft zu cool zum Blumen­streuen. Zum Glück gibt es verschiedene Alternativen, mit denen Ihr Kinder verschiedenen Alters in Eure Zeremonie und Feier einbinden könnt.

Aufgaben Kids Hochzeit
© küssdiebraut

Junior Maid & Herr der Ringe

Glockenläuter

Eine perfekte Aufgabe für selbstbewusste Jungs im Alter von drei bis sechs. Der Glockenläuter betritt die Kirche bzw. die entsprechende Traulocation noch vor den Blumenmädchen. Durch das Schwingen einer kleinen Glocke kündigt er die Braut an. Wenn er möchte, kann er das zusätzlich verbal mit einem fröhlich-
aufgeregten: „Achtung, gleich kommt die Braut“ tun.

Ring-Security

Ein grandioser Job für verantwortungsbewusste Jungs zwischen sechs und zehn aus der Familie der Braut oder des Bräutigams. Sie bringen nicht einfach nur die Trauringe in die Kirche, bevor Glockenläuter und Blumenmädchen kommen, sondern agieren als Security und bewachen den wertvollen Schmuck. Zum coolen Anzug passen Secret-Agent-Accessoires, wie dunkle Sonnenbrillen.

Botschafter

Jungs und Mädchen zwischen drei und sechs gehen in dieser Rolle auf: Zusammen mit oder anstelle vom Glockenläuter betreten sie den Trauort und überbringen dem Bräutigam eine Botschaft auf einem oder mehreren Schildern. Diese kann romantisch, aber auch witzig sein, beispielsweise: „Weiß jemand, wo die Ringe sind?“ oder „Beeilt euch. Ich will Kuchen!“ oder auch „Warte nur, bis du sie siehst …“

Aufgaben Kids Hochzeit
© fotolia / pressmaster

Glücksbeauftragter

Fürbitten sind ein schöner Bestandteil der christlichen Trauzeremonie, aber auch von standesamtlichen und freien Trauungen. Kindern im Alter von acht bis vierzehn können sie vortragen. Oft haben Fürbitten einen christlichen Bezug, doch sie dürfen auch ganz frei und persönlich formuliert sein. Die Vortragenden erbitten stellvertretend für die Hochzeitsgesellschaft z.B. Glück und beständige Liebe.

Junior Brautjungfer

Ein Mädchen im Alter von elf bis fünfzehn Jahren kann die Aufsicht über alle in die Trauung und Feier involvierten Kinder übernehmen, als ihr Ansprechpartner
fungieren, bei Problemen helfen und die vielleicht aufkeimende Aufregung lindern. Darüber hinaus zündet die Junior Brautjungfer Kerzen an, drapiert die Schleppe der Braut, richtet ihren Schleier und erledigt kleine Botengänge für sie.

Chefredakteur

Die oder der Gästebuchbeauftrage ist ein Mädchen oder Junge zwischen elf und fünfzehn Jahren. Ihre oder seine Aufgabe ist es, die Gäste auf der Feier zu begrüßen und um einen Eintrag ins Gästebuch zu bitten. Alternativ dazu geht sie oder er später auf der Feier herum und stellt sicher, dass sich jeder Gast einträgt.