Mit Eurer Entscheidung, eine kirchliche katholische Trauung durchzuführen, habt Ihr Euch für den vor Gott geschlossenen Bund der Ehe entschieden. Durch den sexuellen Vollzug wird diese Ehe unauflösbar, eine Scheidung vor Gott ist nicht möglich. Eine neue Ehe kann nur nach dem Tod des Partners geschlossen werden, im Einzelfall nach einer Annullierung durch ein kirchliches Gericht.

Ablauf der Trauung in der katholischen Kirche

Der katholische Traugottesdienst hat einen relativ strengen Ablauf, den Ihr z.B. durch eigene Musik individualisieren könnt. Sprecht Eure Wünsche mit dem Geistlichen ab, der Euch vermählen wird. Bedenkt, dass die Würde der Zeremonie immer gewahrt werden sollte. Das bedeutet auch, dass sich der von Euch engagierte Fotograph während bestimmter Momente zurückhält.

kirchlich katholische Trauung
© Patrick Hendry on Unsplash

Erster Teil kirchlich katholische Trauung: Eröffnung

  • der Bräutigam, die Pfarrerin/der Pfarrer und die Gäste warten in der Kirche
  • Einzug der Braut in die Kirche mit Musik (von Orgel, Gospelchor, Streicher oder SängerIn)
  • Eröffnungsgebet
  • Begrüßung der Gemeinde
  • Kyrie (Gloria)
  • Tagesgebet

Zweiter Teil kirchlich katholische Trauung: Wortgottesdienst

  • Lesung
  • Gesänge zur Lesung
  • Verkündung des Evangeliums
  • auf den Trauspruch abgestimmte Predigt

Dritter Teil kirchlich katholische Trauung: Trauung

  • Befragung nach der Bereitschaft zur christlichen Ehe: Der Priester fragt nicht nur nach der freiwilligen Bereitschaft zur Eheschließung, sondern nimmt dem Paar auch das Versprechen ab, seine Kinder im katholischen Glauben zu erziehen.
  • Segnung der Ringe, durch ein Gebet und Besprenklung mit Weihwasser
  • Vermählung: Der Priester nimmt Braut und Bräutigam das Trauversprechen ab, indem er sie den Vermählungsspruch sagen lässt oder ihnen das Ja-Wort abnimmt. Ist ein Partner nicht christlichen Glaubens, kann das christliche Bekenntnis nach Absprach mit dem Priester eventuell weggelassen werden.
  • Bestätigung der Vermählung: Der Priester legt die Stola um die Hände des Paares, bestätigt den Bund der Ehe und zieht die Trauzeugen als Zeugen hinzu
  • Trauungssegen: Das Paar kniet, während der Priester den Segen über sie spricht.
  • Unterzeichnung der Traudokumente
  • Musik (von Orgel, Gospelchor, Streicher oder SängerIn)
  • Fürbittengebete: Mitglieder der Hochzeitsgesellschaft bitten für die Frischvermählen und/oder abwesende Menschen, die krank sind oder anderweitig leiden

Vierter Teil kirchlich katholische Trauung: Eucharistiefeier

  • Gabenbereitung mit musikalischer Begleitung
  • Eucharistisches Hochgebet
  • Vater unser (gesprochen oder gesungen)
  • Friedensgruß
  • Kommunion (Empfang der nach der Wandlung geheiligten Gaben)
  • Agnus Dei

Fünfter Teil kirchlich katholische Trauung: Abschluss

  • Schlussgebet
  • Segen der Gemeinde und Entlassung
  • Auszug aus der Kirche mit Musik (von Orgel, Gospelchor, Streicher oder SängerIn)

 

Hier geht’s zum Ablauf einer Trauung in der evanglischen Kirche.