Obwohl das Rosa Clara Brautkleid vom Minimalismus lebt und auf Extravaganz verzichtet, wirkt es alles andere als schlicht. Weich fließende, von anmutigem Weiß getragene Stoffe, mal zu weiten Röcken, mal zu die Figur umschmeichelnden Linien verarbeitet, prägen die Kollektionen und machen es zu einem zeitlosen Traum in Weiß.

Rosa Clara Brautkleid
Arlette

Rosa Clara Brautkleid
Aster
Rosa Clara Brautkleid
Pesaro
Rosa Clara Brautkleid
Parallel
Rosa Clara Brautkleid
Papiro
Rosa Clara Brautkleid
Lilian
Rosa Clara Brautkleid
Larissa
Rosa Clara Brautkleid
Adalia
Rosa Clara Brautkleid
Amalia
Rosa Clara Brautkleid
Alessia
Rosa Clara Brautkleid
Abira

Mehr über das Rosa Clara Brautkleid

Rosa Clará wurde im Jahr 1995 in der Modemetropole Barcelona gegründet. In nur zwei Jahrzehnten hat sich viel getan – schnell und rund um den Globus haben sich die Kollektionen des Unternehmens Must Have’s entwickelt. Etwa 3.500 Einzelhändler in mehr als 80 Ländern halten sie verfügbar.

Ästhetik in Vollendung

Für die Kleider verwendet das Designerteam rund um Rosa Clará beliebte Materialien wie Seide, Satin, Tüll und Spitze. Daneben kommen eher außergewöhnliche Stoffe zum Einsatz, beispielsweise Crêpe, Seidenbrokat und Mousseline, Mikado, Ottoman und Georgette. Aufregende Details verleihen den Kreationen einen luxuriösen Hauch. Applikationen oder Einsätze aus edler Chantilly-Spitze können das ebenso sein wie kunstvolle Stoffblüten und große Schleifen. Bei extravaganten Cut-Out-Partien an Rücken, Bauch oder Schultern schimmert die Haut durch, was auf elegante Weise sinnlich und verführerisch wirkt. Mittels Spitze werden raffinierte Tattoo-Looks erzielt, die dem Kleid noch mehr Ausdruck verleihen.

Neben seinen Brautkleidern, die es in drei Verschiednen Kollektionen gibt, bietet Rosa Clará Abend- und Partymode sowie Kleider für Kinder an.

Fotos: Rosa Clará

Merken