Teilen

Frisch verlobt erscheint die Welt rund herum sicher wie ein Märchen, liebes Brautpaar. Ihr werdet zu Traumtänzern. Tagein tagaus ploppen um Euch herum Gedankenblasen auf, in denen sich Szenarien Eures großen Tages abspielen. Zurück in der Wirklichkeit verblassen die schillernd-schönen Visionen vielleicht mit der Einsicht, dass sich so eine Hochzeit gewiss nicht mit einem Fingerschnipp planen lässt, sondern viel Engagement, Kompromissbereitschaft und Geduld erfordert.

Geduld braucht es zuerst, wenn auf die Verkündung der Verlobung gut gemeinte Vorschläge an Sie herangetragen werden. Die Eltern und Schwiegereltern, ältere Geschwister und beste Freunde – überall warten Heiratserprobte, die ganz genau wissen, wie es geht. Dabei ist nicht nur Eure Ehe mit einem Fingerabdruck vergleichbar, sondern schon Eure Hochzeit als der Start Eures  gemeinsamen Lebens: Sie unterscheidet sich von jeder anderen Hochzeit durch die Individualität der Details und Augenblicke, durch Highlights und Umgebung. Diese Faktoren bestimmen über Euren Hochzeitstag wie das Muster der Papillarlinien über den Fingerabdruck. Aus vielen einzelnen Momenten, die wie die Linien auf der Fingerkuppe ineinanderlaufen oder sich aneinanderschmiegen, entsteht Eure ganz persönliche Geschichte.

Wenn Ihr Euch mit den einzelnen Punkten Eurer Hochzeit befasst, zeigen sich häufig bisher nicht kommunizierte Vorlieben und verborgene Erwartungen. Während der eine in seinen schönen Gedankenblasen eine familiäre Vintage-Hochzeit im Grünen sieht, schwebt dem anderen eine klassische Party im Luxushotel vor. Menü oder Büfett, DJ oder Band, Naked Cake oder Torte im Marzipankleid, rosa oder graue Papeterie – auch kleinere Entscheidungen können zu einer Herausforderung für die Partnerschaft werden. Mit Kompromissbereitschaft überwindet Ihr diese, denn Ihr erinnert Euch an den Fingerabdruck, der nicht aus den Wünschen eines einzelnen bestehen sollte.

Teilen