Vereinsheim, Gemeindehaus und Stadthalle – das war gestern. Heute wünschen sich viele Brautpaare eine besondere Hochzeitslocation, in der die Einzigartigkeit des großen Tages unterstreichen wird. Ihr auch?

besondere hochzeitslocation
© fotolia / Alexander Tatajew

Warum normal, wenn es außergewöhnlich geht?

Wer ungewöhnliche Kontraste mag, wird sicher gern in einer stillgelegten Fabrik, einem alten Loft oder einer Zeche mit hohen, von Stahlträgern gestützten Decken feiern. Das Zusammenspiel des rauen Ambientes mit Eleganz und Romantik ist überraschend charmant. Ganz ähnlich verhält es sich mit für Events genutzten Bergwerken und nicht mehr aktiven Bahnhöfen. Der Vorteil solcher „leeren“ Locations ist, dass Ihr alles völlig nach Euren Vorstellungen schmücken könnt. Innen wie außen bieten diese Gebäude eine ungewöhnliche Kulisse für Hochzeitsportraits.

besondere hochzeitslocation
© fotolia / Alexander Tatajew

The Sky is the Limit

Besondere Locations findet Ihr außerdem in als Veranstaltungsorte erschlossenen Scheunen und Mühlen sowie in Gewölben von z.B. Weingütern. Trendig ist auch die „offene“ Atmosphäre von Wintergärten und Orangerien. Inmitten viel Grün und unter einem Glasdach werdet Ihr im Sommer wie im Winter das Gefühl haben, dass der Himmel die Grenze ist.

besondere hochzeitslocation