Die Hochzeit kostet Euch ein halbes Vermögen? Gerade große Hochzeiten mit vielen Gästen sind kostenintensiv, schließlich veranschlagen Location oder Caterer eine Pro-Kopf-Pauschale. Holt Euch ein bisschen Geld von Euren Gästen zurück, indem Ihr Hochzeitsspiele zum Geld einnehmen veranstaltet.

Geld für die Urlaubs- oder Haushaltskasse

Es gibt eine Reihe amüsanter Spiele, bei denen die Gäste sicherlich gern mitmachen und bereit sind, ein paar extra Scheine für das Brautpaar flattern zu lassen. Der Klassiker ist die Versteigerung des Strumpfbandes (link), die auf fast allen Hochzeiten stattfindet. Es ist leicht zu spielen. Der Gast, der das höchste Gebot für das Strumpfband angibt, bekommt das delikate Brautaccessoire. Die Höhe seines Gebotes entscheidet, ob er es vom Bräutigam in die Hand gedrückt bekommt oder der Braut selbst ausziehen darf.

Hochzeitsspiele zum Geld einnehmen
© Martin Vorel on StockSnap

Andere Dinge lassen sich ebenso gut versteigern

  • das erste Stück der Hochzeitstorte (nach dem für Braut und Bräutigam bestimmten Stück)
  • den ersten Tanz mit der Braut (nach dem Hochzeitstanz)
  • Tanz mit dem Bräutigam
  • Kuss vom Bräutigam
  • Kuss von der Braut

Bei der klassischen Versteigerung beginnt die Auktion mit einem festgesetzten Preis. Angemessen wären 5 Euro. Die Aktion endet, wenn kein Gebot mehr abgegeben wird. Der Meistbietende gewinnt.

Noch lukrativer ist die amerikanische Variante der Versteigerung. Hier geht der der Auktionator am besten mit einem Zylinder herum und sammelt das Geld darin. Nachdem mit einem festgesetzten Preis losgelegt wurde, gilt für alle weiteren Bieter: Es muss lediglich der Differenzbetrag zwischen dem eigenen und dem Vorgängergebot bezahlt werden. Derjenige mit dem letzten (und höchsten) Gebot gewinnt die Auktion.

Hochzeitsspiele zum Geld einnehmen
© Annie Spratt on Unsplash

Weitere Hochzeitsspiele zum Geld einnehmen

In einer Tombola, für die Lose verkauft werden, gibt es verschiedene, vermeintlich wertvolle Dinge als zu gewinnen. Hier ein paar Beispiele:

  • Polstergarnitur (ein Paar Schulterpolster)
  • Traumreise für Zwei (2 Schlaftabletten)
  • Bewegte Nacht (Abführmittel)
  • Candle-Light-Dinner in frei wählbarer Location (Dosensuppe und Kerze)
  • Stadtrundfahrt (Tagesfahrkarte)
  • Schlossbesichtigung (altes Fahrradschloss)
  • Tafelservice (Plastikbesteck)
  • Jagdausrüstung (Fliegenklatsche)
  • Weinabend (Zwiebel)
  • Akkupunkturgerät (Kaktus)

Ein genereller Tipp: Veranstaltet nicht zu viele dieser Spiele. Entscheidet Euch für eine Versteigerung oder die Tombola. Anderenfalls könnte Euren Gästen der Spaß an Eurer Party vergehen. Für Euer Geschenk, ein Outfit und ggf. Übernachtung und Anreise haben sie schließlich auch schon bezahlt. Plant also auch andere Hochzeitsspiele, bei denen der Spaß im Vordergrund steht.