Teilen

Wussten Sie …

rgb stock

… dass Sie als Honeymooner bis zu fünfzig Prozent günstiger reisen können? Erkundigen Sie sich im Internet oder bei Ihrem auf Hochzeitsreisen spezialisierten Reiseberater direkt nach dem „Brautrabatt“. Der erklärt sich so: Der Bräutigam bezahlt für die Leistungen des Hotels den vollen Preis, während die Braut einen Nachlass von bis zu 100 Prozent erhält – also wird für das Doppelzimmer nur der halbe Preis berechnet. Der hohe Rabatt wird insbesondere während des Sommers gewährt; in anderen Jahreszeiten fällt er zumeist niedriger aus. Mancherorts bekommt das Brautpaar statt eines finanziellen Nachlasses auch ein kostenfreies Zimmer-Upgrade, ein Wellness-Special oder kann gratis an Ausflügen teilnehmen.
Flitterwochenziele, an denen der Brautrabatt besonders oft gilt, sind Mauritius, die Seychellen, Französisch Polynesien sowie einige Resorts der Malediven. Doch nicht nur beim Hotel kann gespart werden, denn viele Fluggesellschaften bringen die Honeymooners zum sogenannten Honeymoon-Tarif ins Paradies. Für sowohl Hotel als auch Flug gilt die Bedingung, dass die Heirat nicht länger als sechs bis neun Monate zurückliegt. Die Heiratsurkunde muss dem Reiseveranstalter also vorgelegt werden.

(Foto: unsplash / Azrul Aziz)

Teilen