Teilen

Eine große Hochzeit mit vielen Gästen, eindrucksvollen Momenten und einem unterhaltsamen Programm – was im Traum entsteht, wird mit dem Heiratsantrag Schritt für Schritt in die Realität umgesetzt. Dazwischen liegen Monate intensivster Planung. Viele Heiratswillige, die sich in einem größeren oder besonderen Rahmen das Jawort geben möchten, blicken orientierungslos und ohne Übersicht auf Zahlen und Namen, sobald sie Angebote eingeholt haben. Zu Recht zögern lässt sie die Angst vor Enttäuschungen, die zu keinem anderen Zeitpunkt wieder ausgeglichen werden können. Heiraten – das möchte das Paar im Leben ja eigentlich nur einmal. Ein Irrtum bzw. eine Fehlentscheidung bei der Hochzeitsplanung kann so manchem die Laune verhageln: unschön wären beispielsweise eine Panne mit der Hochzeitslimousine, nachlässiger Service auf der Feier, schaurige Musik etc.

Bride With Wedding Planner In Marquee

Expertenrat und -tat

Location und Caterer, Konditor und Florist, Fotograf und Druckerei, Dekorateur und Musiker – in jeder Branche gibt es so viele Anbieter und natürlich verspricht jeder, sich auf das Brautpaar einzustimmen und persönlichen Wünschen ganz besondere Beachtung zu schenken. Nach einem Schema F soll es schließlich in keinem Bereich laufen. Der Umfang der Gästeschar spielt hierbei auch keine Rolle. Ob rauschende Party oder Vermählung in familiärem Kreis – Individualität steht immer an erster Stelle. Das Hochzeitspaar muss also herauszufinden, wer in seiner Branche ein top Dienstleister ist. Ist es der Teuerste? Der mit den überzeugenden Argumenten? Der Charmanteste? Der, von dem alle erzählen?

Paare, die an diesem Punkt sind, können von einem Hochzeitsplaner mit Talent für sein Wirkungsfeld nur profitieren. Diese Berufsgruppe hat sich in den USA etabliert (Wedding Planer), wo Hochzeiten mit noch größerem zeitlichen und finanziellen Aufwand vorbereitet werden. Ein Profi sieht die Hochzeit einerseits mit den Augen der sich Trauenden nicht als Veranstaltung, sondern als Meilenstein im Leben, der mit über den Tag verteilten Highlights zelebriert wird. Andererseits geht er seine Aufgabe kritisch an und nimmt jedes Angebot unter die Lupe. Die Reputation der Dienstleister kennt er in den meisten Fällen, kann Empfehlungen aussprechen und auch Aussagen zu den Konditionen treffen. Verfügt der Profi über ein gutes Netzwerk an Kontakten, kann er dem Brautpaar bestimmte Locations, Caterer, DJs etc. außerdem zu einem günstigeren Preis vermitteln.

Der Hochzeitsplaner selbst hat natürlich auch seinen Preis. In erster Linie hängt dieser davon ab, in welchem Umfang er für das Brautpaar tätig sein soll. So lässt er sich bestimmte Aufgaben zuteilen; üblicherweise sind das die Suche einer Location oder die Dekoration auf der Feier. Natürlich kann ihm auch die Koordination und Organisation der gesamten Feier übertragen werden oder/und die Begleitung der Hochzeit. Ist der Experte am großen Tag vor Ort, können sich Braut und Bräutigam ganz auf einander und ihre Gäste konzentrieren. In diesem Fall ist mit Kosten in Höhe von ca. 10 bis 15 Prozent der gesamten Hochzeitskosten zu rechnen. Wegen der schon erwähnten Sonderkonditionen, die ein guter Planer normalerweise erhält, spart das Paar jedoch
an verschiedenen anderen Positionen mindestens genauso viel ein.

Fotos: fotolia / bmf-foto, micromonkey

Teilen