Teilen

Attraktive Trauorte in der Region

Sie sind auf der Suche nach der perfekten Hochzeitskirche, wünschen sich eine kleine, schnuckelige Kapelle für Ihr Ja-Wort oder träumen von einer Hochzeitsfeier im nahezu göttlichen Ambiente? heiraten Magazin stellt Ihnen einige faszinierende Locations vor, die all diese Erwartungen erfüllen.

 

St. Peter in Mainz
Hochzeitskirche mit Wow-Effekt

Die katholische Kirche St. Peter gehört zu den bedeutendsten Barockbauten in Mainz. Schon ihr Äußeres, geprägt durch die beiden großen Zwiebeltürme, macht im Zentrum der Landeshauptstadt neben Schloss und Landtag eine gute Figur. Aber erst nach dem Betreten des Kircheninnenraums erlebt man den eigentlichen Wow-Effekt. Alle Herrlichkeit des Rokoko scheint in St. Peter versammelt und glänzt in hellem Gold. Der üppige Stuckdekor und die wunderschönen Wand- und Deckengemälde ergänzen den prächtigen Eindruck. Wer also von einer richtigen Märchenhochzeit im klassischen Sinne träumt, bekommt mit St. Peter den passenden Rahmen.

Rhein-Main St. Peter c) Katrin Heubach

(Foto: Katrin Heubach)

 

Burg Frauenstein in Frauenstein
110 Stufen zum Glück

Wer sich auf Burg Frauenstein trauen lassen möchte, muss erst einmal 110 Stufen erklimmen. Sind diese geschafft, wird man aber reich belohnt, denn die 1184 errichtete und somit älteste Burg Wiesbadens ist eine ganz außergewöhnliche Hochzeitslocation. Das mittelalterliche Trauzimmer hat Platz für etwa 25 Gäste, von denen die meisten stehen müssen, und bietet einen herrlichen Panoramablick in alle Himmelsrichtungen. Vor allem für Kinder ist das Ambiente aus dem 12. Jahrhundert ein echtes Highlight, denn sie dürfen sich nach der Trauung stilecht mit Kettenhemd, Helm und Handschuhen neben der Ritterrüstung fotografieren lassen.

Rhein-Main Burg Frauenstein c) Oliver Abels

(Foto: Oliver Abels)

 

Mariä Opferung in Sörgenloch
Harmonie von Moderne und Barock

Die kleine Wallfahrtskirche Mariä Opferung in Sörgenloch liegt eingebettet zwischen sanften rheinhessischen Hügeln. Sie wurde im 14. Jahrhundert
erbaut und ist eine der ältesten Wallfahrtskirchen in der Region. Seit der letzten Renovierung im Jahr 2016 erstrahlt der Innenraum in neuem Glanz. Der wunderschöne barocke Hochaltar mit seinem Gnadenbild und die neuen modernen sakralen Elemente aus grauem Quarzit und rotem Ton  verbinden sich harmonisch zu einem gelungenen Gesamtkonzept. Mit rund 150 Plätzen eignet sich die Kirche hervorragend für Hochzeiten. Da sie simultan genutzt wird, sind dort sowohl katholische als auch evangelische Trauungen möglich.

Rhein-Main Mariä Opferung c) Annette Pospesch

(Foto: Annette Pospesch)

 

Museum Castellum in der Reduit von Mainz-Kastel
Romantische Trauung in historischer Kaserne

Direkt am Rheinufer, mit herrlicher Panoramaaussicht auf die rheinlandpfälzische Domstadt, liegt die ehemalige Reduit Kaserne des Brückenkopfes Kastel der Bundesfestung Mainz. In ihren massiven geschichtsträchtigen Mauern befindet sich auch eine Außenstelle des Standesamtes Mainz-Kostheim. Im historischen Ambiente des Kurfürstenzimmers finden 25 Gäste in einer außergewöhnlichen Umgebung Platz. Nach dem Ja-Wort kann auf die Eheschließung mit Hochzeitssekt des Museums Castellum angestoßen werden.

Standesamt Reduit Mainz 2 c) Annette Pospesch

(Foto: Annette Pospesch)

Teilen