Hochzeitsreden sind ein wichtiger und für viele Hochzeitspaare unverzichtbarer Programmpunkt jeder Feier. In unserem Text erfahrt Ihr, wann traditionell geredet wird, wer sich zu Wort melden darf oder soll und welche Reihenfolge bei mehreren Reden gilt. Wichtig auch: Wie viele Hochzeitsreden sind optimal.

Zeichen der Wertschätzung

Als Zeichen der Wertschätzung sind Reden auf einer Hochzeit etwas Besonderes, doch es kommt auch vor, dass keine Reden gehalten werden. Insbesondere wichtig ist die Rede des Brautvaters. Viele betrachten es als Pflicht und Anstand, dass er sich zu Wort meldet. Anstelle des Brautvaters können beide Eltern oder nur die Brautmutter reden.

Ähnlich hohe Erwartungen werden der Rede des Bräutigams entgegengebracht. Es ist nicht üblich, dass die Braut an seiner Stelle spricht, aber ein Trend, der mehr und mehr Freundinnen findet. Wir sagen: Wieso auch nicht?

Mit der empfohlenen Redezeit von jeweils ca. fünf Minuten sind die Gäste mit diesen beiden Reden gut unterhalten und genießen die zu Herzen gehenden Worte sicherlich.

Oftmals möchten auch die Trauzeugen zu den Frischvermählten und allen Gästen sprechen. Hier empfiehlt es sich, dass beide gemeinsam eine kurze Rede ausarbeiten und halten. Da die Reden von Brautvater und Bräutigam weitgehend emotional sein werden, dürfen die Trauzeugen die Gäste mit humorvollen Anekdoten gern zum Lachen bringen.

 

Wer, wann und wie viele Hochzeitsreden?

Mit drei Hochzeitsreden ist das empfohlene Maximum eigentlich erreicht. Doch was, wenn mehr Leute etwas zu sagen haben. Die Eltern des Bräutigams beispielsweise oder andere Personen, die Euch wichtig sind. Denen könnt und wollt Ihr den Mund nicht verbieten. Unser Rat: Wenn es nicht anders geht, lasst bis zu fünf Reden zu. Bittet die Redner aber, sich wirklich kurz zu fassen und Wesentliches zu fokussieren. Bei dieser Anzahl von Reden ist die Gefahr, dass Langeweile aufkommt, leider schon recht hoch. Sie sollten deshalb zeitlich gut verteilt erfolgen. Hier unsere Empfehlungen:

Wie viele Hochzeitsreden
© Bilderstöckchen on Unsplash

5 Hochzeitsreden

  • Brauteltern: zum Sektempfang
  • Bräutigameltern: nach dem Dessert (Menü) oder bevor das Büffet eröffnet wird
  • Trauzeugen: nach dem Hauptgang oder während des Büffets durch Aufstehen um Aufmerksamkeit bitten
  • Andere wichtige Personen: nach dem Essen
  • Bräutigam/Braut: vor dem Anschneiden der Torte oder vor der Eröffnung der Tanzfläche

3 Hochzeitsreden

  • Brauteltern: zum Sektempfang
  • Trauzeugen: nach dem Dessert (Menü) oder bevor das Büffet eröffnet wird
  • Bräutigam/Braut: nach dem Hauptgang oder während des Büffets durch Aufstehen um Aufmerksamkeit bitten

2 Hochzeitsreden

  • Brauteltern: nach dem Dessert (Menü) oder bevor das Büffet eröffnet wird
  • Bräutigam/Braut: nach dem Hauptgang oder während des Büffets durch Aufstehen um Aufmerksamkeit bitten

Bezüglich der Hochzeitsreden solltet Ihr Euch dem Service-Personal abstimmen. Nicht dass während einer Rede herumgelaufen und Essen serviert wird. Das würde den Moment, der die volle Aufmerksamkeit bedarf, zu sehr stören. Dementsprechend sollte während einer Rede auch nicht gegessen werden; damit würde man den Redner beleidigen.