Irgendwie klar: Bei einer kirchlichen Trauung habt Ihr nicht so viel Raum zu Gestaltung wie bei einer freien Trauung, denn die Zeremonie erfolgt nach einem gewissen Muster. Sowohl bei der katholischen als auch bei der evangelischen Trauung ist das der Fall. Viele Paare lassen sich dennoch kirchlich vermählen – nicht allein wegen des Glaubens an Gott und dem Wunsch nach einer Segnung. Auch die heilig anmutende Atmosphäre, das faszinierende durch die bunten Fenster hineinfallende Licht und tolle Akustik der hohen Halle spielen in die Entscheidung für eine kirchliche Trauung mit hinein.

Wünsche und Ideen kommunizieren

Gerade im städtischen Raum, vielfach auch auf dem vielleicht noch etwas konservativerem Land sind die Pfarrer und Priester heute aufgeschlossen und lassen die Hochzeitspaare gern eigene Ideen verwirklichen. Wichtig ist einfach, dass Ihr Eure Wünsche kommuniziert.

individuelle kirchliche trauung
© Annie Spratt on Unsplash
individuelle kirchliche trauung
© Annie Spratt on Unsplash

Möglichkeiten für die individuelle kirchliche Trauung

  • Leitgedanke für die Trauung: Die kann eine Eigenschaft sein, die euch wichtig ist, z.B. Mut oder Hoffnung. Oder es kann ein Versprechen sein wie „Immer füreinander da“. Möglich ist auch etwas ganz anderes, bspw. das Wort „Reise“, das in verschiedene Richtungen interpretiert werden kann.
  • Musik: Euer Leitgedanke kann sich in der von einem Chor oder auf der Orgel gespielten Musik widerspiegeln. Ganz individuell wird es mit einer Hochzeitssängerin/einem Hochzeitssänger.
  • Trauspruch
  • Fürbitten
  • Wahl der Lesung
  • Blumen: In erster Linie macht der Blumenschluck die Kirche zu Eurem individuellen Trauort. Blumen sprechen die Sprache der Liebe, also greift damit nicht nur Euer Motto aus, sondern lasst sie auch plaudern. Es müssen nicht nur Gebinde oder Schleierkraut-Kränzchen für die Bänke sein. Nach Absprache mit dem Geistlichen dürft ihr sicher auch Bodenvasen verwenden und zu Seiten des Mittelgangs aufstellen.
  • Weitere Dekoration: Schmückt Eure Stühle mit Hussen, stellt an den Bänken Kerzenständer auf, stimmt Schleifen oder Perlenbänder auf Eure Floristik ab. Ein vom Eingang der Kirche bis zum Altar führender Teppich (vielleicht eine Sonderanfertigung mit Euren Namen) steigert die festliche Stimmung zudem.
individuelle kirchliche trauung
© bogitw on Pixabay

In einem ähnlichen Ambiente vollkommen frei in Eurer Entscheidung seid Ihr in einer Kirche, die nur noch aus gebäudetechnischer Sicht eine Kirche, also nicht mehr in Betrieb ist. Hier könnt Ihr eine freie Trauung mit einem freien Pfarrer oder Hochzeitsredner abhalten. Alternativ dazu könntet Ihr eine private Kapelle nutzen, wie man sie oft auf Schlössern oder Burgen findet.